Was ist ein E-Car?

E-Car ist eine Abkürzung für das englische Wort electric car. Auf Deutsch bedeutet das so viel wie Elektroauto. Ein Elektroauto wird durch einen oder mehrere Elektromotoren betrieben. Die zur Mobilität benötigte Energie wird in Batterien gespeichert, die sich im Fahrzeug befinden.

Elektromobilität vs. Mobilität durch Verbrennungsmotoren

Im Gegensatz zu Elektromotoren gibt es die heutzutage noch stärker verbreiteten Verbrennungsmotoren. Diese beiden Arten von Motoren sorgen dafür, dass sich die Mobilität in einem Wandel befindet. Es wird vermehrt Wert auf Dinge wie Umweltfreundlichkeit gelegt. Hybridautos besitzen eine Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotoren. Da Elektromobilität  im Gegensatz zum Einsatz von Verbrennungsmotoren Emmisionsfreiheit bedeutet, erfreut sie sich immer größerer Beliebtheit. Emissionsfrei bedeutet, dass die Elektromotoren weder Lärm noch Schadstoffe ausstoßen. Die Reichweite eines E-Cars ist jedoch geringer, was dazu führt, dass sie häufig geladen werden müssen. Die Aufladung der Batterien der Elektromotoren erfolgt an speziellen Ladestationen. Da dieser Vorgang mehrere Stunden in Anspruch nimmt, macht die Verbreitung von E-Ladestationen an Orten wie Parkgaragen Sinn.

Machine-to-Machine Kommunikation und E-Cars

Mit Hilfe von M2M ist es möglich, sich den aktuellen Batteriestatus auf dem Handy anzeigen zu lassen und Ladestationen schnell aufzuspüren. Das ist besonders praktisch, da der Ladevorgang etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt und man so den Status nicht ständig kontrollieren muss. Auch für die Betreiber der E-Tankstellen bietet M2M zahlreiche Möglichkeiten wie die Fernwartung und Kontrolle abgelegener Ladestationen. Geeignete SIM-Karten für Machine-to-Machine Kommunikation finden Sie bei M2M-mobil.

Inhalt wird geladen

laden...