Was bedeutet wireless?

 

Wireless ist englisch und bedeutet drahtlos oder kabellos. Etwas das so bezeichnet wird, funktioniert also ohne die Verwendung von Kabeln und wird häufig in Bereichen eingesetzt in denen das Verlegen von  Kabeln unmöglich oder sehr umständlich wäre. 

Wo kommt der Begriff wireless unter anderem vor?

  •  W-LAN / Wi-Fi
  • M2M-Kommunikation
  • Fernbedienungen und Co.

Eines der bekanntesten Beispiele ist W-LAN oder auch Wi-Fi genannt, ein kabelloses lokales Netzwerk. Die Lenkung der Daten übernimmt hierbei ein so genannter Router. Die Daten werden drahtlos übertragen, wodurch man beim Surfen im Internet nicht mehr an einem bestimmten Platz sitzen muss und verkabelt ist. Solange man sich in einem Radius von ca. 30 Metern um den Router herum aufhält, ist man frei beweglich. Ein Router kann nicht nur einen sondern viele PC’s gleichzeitig mit drahtlosem Internet versorgen.

Ein weiteres ganz einfaches Beispiel, das jeder kennt, ist auch die Fernbedienung, die drahtlos mit dem Fernseher kommuniziert und nur in einem kleinen Entfernungsradius funktioniert.

Wireless und M2M

Auch bei der Machine-to-Machine Kommunikation fällt dieser Begriff. Das liegt daran, dass diese mit Hilfe von Mobilfunk und SIM-Karten und dadurch ohne Kabel erfolgt. Mehrere Geräte und Maschinen können dann also drahtlos Informationen untereinander austauschen. Hierbei können die Geräte auch durch relative große Entfernungen voneinander getrennt sein. Dies ist ein sehr großer Vorteil gegenüber der Kommunikation über Kabel, bei der größere Entfernungen nur schwer und kompliziert durch die Verlegung von Kabeln umsetzbar sind. Geeignete SIM-Karten für die drahtlose Kommunikation von Maschine zu Maschine über das Mobilfunknetz findet man bei M2M-mobil.

Inhalt wird geladen

laden...